Bild zurueck Bild zurueck
EXP43_TF1EXP43_TF9EXP43_TF51476740864EXP43_TF71476740935EXP43_TF3EXP43_TF4EXP43_TF2EXP43_TF8EXP43_TF61476740892

Blankenese: Eine Rarität

Blankenese: Wohnung mit sensationellem Elbblick

Die Wohnung:
befindet sich auf dem vorletzten Vollgeschoss und bietet aus 76,60 Meter NN wegen zwei völlig unterschiedliche Blickrichtungen auf die Elbe. Eine solche Situation ist äußerst selten. Beide Blicke sind nicht beeinträchtigt.
Alle Räume wurden nachträglich aufwändig umgebaut. Das gilt für alle Bereiche. Fußböden, Wände und Decken erhielten eine völlig neue Ausstattung, die in ihrer Art außergewöhnlich ist – abgesehen von ihrer hervorragenden Qualität.

Die Elbblicke:
Diese Wohnung liegt genau gegenüber der Este-Mündung und somit der Pella-Sietas-GmbH, vormals Sietas Werft. Die Fahrrinne der Fährverbindung Blankenese-Cranz verläuft geradewegs auf den Süllberg zu. Somit hat der Betrachter auch die „Schiffsbewegungen“ aus dieser Richtung im Blick.
Die beiden Schlafräume (mit getrennten Zugängen zu einem Balkon) bieten den weiten Blick nach Süden, der Wohnraum mit Balkon verfügt über einen traumhaften Ausblick Richtung Süd-Westen. 

Die Wohnanlage:
Die ursprünglich zehn Eigentumswohnungen befinden sich, nach Zusammenlegung einiger Einheiten, heute im Besitz von nur drei Eigentümern. Das hat die Attraktivität dieser Wohnungen noch einmal erhöht. Unterstrichen wird diese Großzügigkeit des Wohnens durch eine ungewöhnlich weitläufige Erschließung der Wohnebenen. Das beginnt bereits beim Betreten des Gebäudes. In keinem Bereich werden Sie ein Gefühl der Enge erleben.

Sicherheit:
Auch dem Thema Sicherheit wurde Rechnung getragen: Das gilt nicht nur für die Eingangssituation des Hauses, sondern auch für die Garagenebene. Der direkte Zugang zum Treppenhaus erfolgt ausschließlich über einen Personenlift mit Schlüsselsteuerung. Derselbe Lift bringt Sie übrigens auch direkt in die Süllberg-Gastronomie – ein weiterer Vorteil. Die Lage des Wohnhauses macht deutlich, dass diese Lage einzigartig bleiben wird. Die historisch gewachsene Bebauung ringsum und die verbindliche Ausweisung der Bebauungspläne im näheren Umfeld geben den Bewohnern langfristig Sicherheit.

Der Energieausweis: Der Endenergiebedarf des mit einer Gaszentralheizungsanlage ausgestatteten Gebäudes beträgt 78,7 kWh/(m².a).

 

Ihr Ansprechpartner

Peter Förster

Peter Förster

Geschäftsführer

Tel: 040 - 86 62 43 - 33

E-Mail senden
Sind sie intressiert?
Anrede Herr Frau
Name
E-Mail
Telefon
Besondere
Wünsche
Weitere Kontaktdaten eingeben

Ich möchte gerne ...

...eine Offerte zugeschickt bekommen.

...einen Besichtigungstermin vereinbaren.

...von Ihnen angerufen werden.