Bild zurueck Bild zurueck
EXP77_2PH_Ottensen_TF11564067124EXP77_2PH_Ottensen_TF2EXP77_2PH_Ottensen_TF3EXP77_2PH_Ottensen_TF4EXP78_TF6EXP78_TF5EXP78_TF7EXP78_TF8EXP78_TF9EXP78_TF91564091422

Ottensen: Zwei Penthäuser

Zwei „loftige“ Penthäuser über den Dächern Hamburgs

Das Gebäude:

Der klassische Rotklinker-Altbau wurde im Jahr 1910 fertiggestellt und ist in 13 Eigentums- wohnungen aufgeteilt. Der damalige Eigentümer des Wohnhauses hat im Jahr 1993 das Gebäude in Wohnungseigentum aufteilen lassen und die Wohnungen verkauft. Der nachträgliche Ausbau der beiden Dachgeschosswohnungen und die Erweiterung um die Dachterrassen und deren Aufbauten wurden bereits in der Teilungserklärung festgehalten. Der Ausbau hat in den Jahren 2001 und 2002 stattgefunden.

Viele Stilelemente aus der Bauzeit wurden erhalten und von der Eigentümergemeinschaft gepflegt. Der Eingangsbereich z.B. ist mit historischen Bodenfliesen und Kacheln ausge- stattet. Das Treppenhaus ist sehr großzügig gestaltet, überhaupt werden Sie in keinem Bereich des Gebäudes ein Gefühl der Enge erleben. Der Fahrstuhl bringt Sie bis in die vierte Etage. Die beiden Wohnungen liegen in der Fünften.

Die Wohnungen ...

...befinden sich auf der letzten Wohnebene des Hauses. Beide gehören heute einem Eigentümer, der sie bisher getrennt genutzt hat. Die zukünftige Grundrissgestaltung ist selbst- verständlich dem Erwerber überlassen. Beide Wohnungen wurden mit hohem Aufwand ausgebaut und verfügen heute über großflächige Fenster und in einigen Bereichen über gläserne Dächer. Dies sorgt für hervorragende Lichtverhältnisse und Ausblicke über die Dächer Hamburgs.

Fast alle Räume wurden 2001 aufwendig umgebaut. Das gilt für alle Bereiche. Fußböden, Wände und Decken erhielten eine völlig neue Ausstattung, die in ihrer Art außergewöhn- lich ist – abgesehen von ihrer hervorragenden Qualität.

Die Wohnungen bieten unzählige Highlights. Einige Beispiele für die Umbauten und Änderungen: Freiliegende Dach- und Stützbalken, eine gläserne Treppe zu den Dachterrassen, ein Saunabereich auf dem Dach, ein geheimer Schlafraum, Galerieflächen sowie geschickt positionierte Downlights.Tatsächlich ist die Liste der Besonderheiten noch länger – die Aufzählung würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen.

In der kleineren der beiden Wohnungen ...

... wurde bewusst auf viele Wände verzichtet. Heute ist sie – abgesehen von Schlafzimmer und Bad – offen gestaltet. Küche, Wohnzimmer und Essbereich gehen luftig ineinander über. Über eine gläserne Treppe gelangen Sie zu den Dachterrassen mit weiten Blicken auf die Kreuzkirche, über die Dächer der Nachbarschaft bis hin zum Fernsehturm, zur Elbphilharmonie und anderen Hamburger Wahrzei- chen. Die Dachterrassen sind teilweise nicht einsehbar, so dass man hier ungestörte Stunden verbringen kann und sogar nach einem Saunagang auf dem Dach entspannen kann.

Die größere Wohnung ...

... ist ebenfalls sehr offen gestaltet. Hier gibt es per heute vier Zimmer, eine (erneuerungsbedürftige) Küche mit traumhaftem Balkon und zwei Bäder. Das Esszimmer verfügt über eine offene Galerie mit einem „geheimen Schlafbereich“ und einem Ausgang auf eine der Dachterrassen.

Beide Wohnungen könnten zusammengelegt werden, was die Attraktivität in dieser Lage noch einmal erhöhen würde.





 


 

 

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner

Arne Meyer

Arne Meyer

Geschäftsführer

Tel: 040 - 86 62 43 - 22

E-Mail senden
Sind sie intressiert?
Anrede Herr Frau
Name
E-Mail
Telefon
Besondere
Wünsche
Weitere Kontaktdaten eingeben

Ich möchte gerne ...

...eine Offerte zugeschickt bekommen.

...einen Besichtigungstermin vereinbaren.

...von Ihnen angerufen werden.