Bild zurueck Bild zurueck
EXP69-1EXP69-2EXP69-2bEXP69-6EXP69-4EXP69-3EXP69-5

Wedel: Zweifamilienhaus

Zweifamilienhaus in ruhiger Lage - hier sind verschiedene Wohnkonzepte möglich

Das Zweifamilienhaus ...

... besteht aus zwei Doppelhaushälften mit exakt gespiegelten Grundrissen. Sie wurden im Jahr 1977 von zwei Schwestern geplant und auf dem 677m² großen Grundstück errichtet. Jeder lebte für sich autark im eigenen Haus, aber die Wege zueinander waren kurz und praktisch. Das Grundstück ist nicht real geteilt, sondern nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG). Jede Hälfte hat ein eigenes Wohnungs-grundbuchblatt und es liegt eine Teilungserklärung sowie die Abgeschlossenheitsbescheinigung vor.

Die linke Haushälfte (Haus 2):

Nach Betreten des Hauses steht man in einem großen Windfang. Hier ist genügend Platz, so dass sich die ganze Familie bequem zeitgleich der Jacken entledigen kann. Auch Schuh- und Garderobenschränke kann man hier problemlos unterbringen. Rechter Hand befinden sich das Gäste-WC, eine Garderoben-Nische sowie die Tür zum HWR/Heizungsraum.

Linker Hand finden Sie die Einbauküche, die über viel Stauraum verfügt. Sie ist U-förmig angelegt und wurde 2001 erneuert. Ein breites Doppelfenster sorgt mittags für optimale Lichtverhältnisse. Überhaupt ist das gesamte Haus großflächig mit Fenstern ausgestattet. Von der Küche führt eine Tür direkt ins Esszimmer mit genügend Platz für vier bis sechs Personen. Auch hier sorgen die Fenster (unterteilt aber bodentief) für viel Helligkeit. 

Das Esszimmer ist durch einen breiten Durchbruch mit dem großen Wohnbereich verbunden. Hier befindet sich auch eines der Highlights des Hauses: eine offene Galerie mit freigelegten Holzbalken. Die riesigen Fensterflächen erstrecken sich bis hoch in den Giebel – trübe Tage werden Sie hier kaum erleben. Das Wohnzimmer bietet mit seinen fast 34 m² genügend Fläche, so dass sich jedes Familienmitglied seinen Lieblingsplatz zum Lesen, Fernsehen oder Spielen aussuchen kann.

Die sechs bodentiefen Fenster nach Westen sorgen für noch mehr Helligkeit. Von hier gelangt man auch durch eine Terrassentür in den dicht eingewachsenen Garten. Die dunklen Balken der Holzbalkendecke sind im gesamten Erdgeschoss freigelegt und sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Wem das Holz nicht zusagt, kann die Decken selbstverständlich verkleiden oder heller streichen.

Zwischen Wohnzimmer und der Treppe ins Obergeschoss befindet sich ein breiter Durchbruch. Insgesamt ist das Erdgeschoss sehr offen und luftig gestaltet.

Das Obergeschoss verfügt über zwei Schlafzimmer mit Schrägen. Das größere Zimmer hat eine Wohnfläche von 11,50 m² und ist mit zwei Velux-Fenstern ausgestattet. Das andere Zimmer hat eine Wohnfläche von ca. 9 m² und verfügt über ein bodentiefes Fenster, welches bis an die Decke reicht. Die Grundflächen der Zimmer sind wegen der Schrägen entsprechend größer, sodass in beiden Zimmern Betten, Schränke und Kommoden gestellt werden können. Das Bad ist mit Dusche und Badewanne ausgestattet und hat ebenfalls eine Schräge und ein Velux-Fenster. Die Galeriefläche könnte eventuell als Ausbaureserve dienen, um ein weiteres Schlafzimmer zu schaffen.

Ausbau, Modernisierungen und Zustand des Hauses:

Die Küche, der Windfang, das Vollbad, sowie das Gäste-WC sind mit Fliesen ausgestattet. Der Wohnraum, das Esszimmer, die Schlafzimmer sowie der Galeriebereich und das Treppenhaus wurde mit Teppichboden ausgelegt.

Die voll funktionstüchtige Küche wurde im Jahr 2001 neu eingebaut. Die Fenster dieser Haushälfte wurden im Jahr 2004 komplett erneuert, was den energetischen Zustand verbessert hat. Sämtliche Fenster des Hauses sind durch meist unscheinbare Schlösser nochmals abgesichert.

Das gesamte Haus befindet in einem sehr gepflegten Zustand; die Bausubstanz ist in bester Ordnung. Was im Haus erneuert und verändert werden muss, entscheidet natürlich der Käufer.

Das Grundstück wurde bis heute von beiden Eigentümerinnen gemeinsam genutzt. Natürlich kann man künftig einen Zaun als Grundstücksbegrenzung setzen; ebenso kann auch ein zweiter Stellplatz geschaffen werden. Einer Nutzung als Mehrgenerationenhaus oder Einfamilienhaus ist auch möglich; ebenso der getrennte Verkauf der Häuser an zwei Familien.

Die rechte Haushälfte (Haus 1) ...

... verfügt über einen eigenen Eingang, ist jedoch auch durch den Hauswirtschafts- und Heizungsraum mit dem anderen Haus verbunden. Der Grundriss ist exakt gespiegelt und auch die Ausstattung (Teppiche, Fliesen, Badezimmermöbel im Obergeschoss, Holzbalken, Galerie etc.) entspricht der des anderen Hauses.  Lediglich zwei Unterschiede gibt bei der Ausstattung der Häuser:

-Die Küche der rechten Haushälfte wurde vor einigen Jahren durch ein barrierefreies (modernes) Bad ersetzt.

-In selbiger Haushälfte wurden 2004 die Fenster im Wohnzimmer erneuert. Die anderen Fenster verfügen dennoch sämtlich über Doppelverglasung und sind in einem gepflegten Zustand.

Sollte sich ein Erwerber dazu entschließen, beide Häuser gemeinsam zu nutzen, kann man natürlich über verschiedenste Grundrissänderungen nachdenken. Jede Haushälfte verfügt für sich über einen logischen Grundriss und ist einzeln zu bewohnen. Es liegen seit dem Baujahr zwei Wohnungsgrundbuchblätter vor sowie eine genehmigte Teilungserklärung und Abgeschlossenheitsbescheinigung.

Aufgrund der fehlenden Küche und der teilweise älteren Fenster, ist der Kaufpreis der rechten Doppelhaushälfte niedriger.

 



 

Ihr Ansprechpartner

Arne Meyer

Arne Meyer

Geschäftsführer

Tel: 040 - 86 62 43 - 22

E-Mail senden
Sind sie intressiert?
Anrede Herr Frau
Name
E-Mail
Telefon
Besondere
Wünsche
Weitere Kontaktdaten eingeben

Ich möchte gerne ...

...eine Offerte zugeschickt bekommen.

...einen Besichtigungstermin vereinbaren.

...von Ihnen angerufen werden.